Anleger- und Vorsorgewohnung

 

In Immobilien zu investieren gehört zu den sichersten Anlageformen, denn die Eigentumsrechte sind im Grundbuch festgehalten. Grundlage für den Investitionserfolg einer Anlegerwohnung ist die gute Vermietbarkeit.

 

Die KOHLBACHER Anleger- und Vorsorgewohnungen schaffen ideale Vorrausetzungen für eine erfolgreiche Vermietung

  • Passende Wohnungsgrößen mit durchdachten Grundrissen

  • Guter Anschaffungspreis der sich in einem attraktiven Mietpreis niederschlägt

  • Top-Ausstattung, schlüsselfertig und sofort beziehbar, inkl. möblierter Küche

  • Gute Lage mit entsprechender Infrastruktur

  • Neubau-Wohnungen – keine weiteren Arbeiten oder Sanierungen notwendig

  • Fixpreisgarantie – die Finanzierung kann schon vorab genau kalkuliert werden

 

 

Wichtigste steuerliche Effekte:

Durch die Vermietung Ihrer Anleger- und Vorsorgewohnung sind Sie als Wohnungseigentümer Unternehmer im Sinne des Umsatzsteuergesetzes und haben dadurch die Möglichkeit, eine Reihe von Steuervorteilen geltend zu machen.

 

Abschreibung

Die Anschaffungskosten der Eigentumswohnung werden auf 67 Jahre (1,5% jährlich) steuerlich abgeschrieben.

 

Umsatzsteuer

Die Einnahmen aus der Vermietung sind umsatzsteuerpflichtig (bei Wohnungen: 10%). Die im Kaufpreis enthaltene Umsatzsteuer kann als Vorsteuer zurückgefordert werden.

 

Werbungskosten

Werbungskosten reduzieren das steuerpflichtige Einkommen aus Vermietung und Verpachtung.

Dazu zählen z.B:

  • Zinsen aus der Finanzierung des Kaufpreises

  • Finanzierungsnebenkosten

  • Kosten für die steuerliche Beratung

  • Vermietungskosten (Makler, Hausverwaltung…)

Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater.